Equilibrium of War

Fantasy RPG
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 8 Benutzern am Mo Aug 08, 2016 3:22 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Freya (7)
 
Havok (2)
 
Shun (2)
 
Adin (2)
 
Rufus Barret (2)
 
Ari (2)
 
Ares (1)
 
Guardian (1)
 
Amy (1)
 
Aisling (1)
 
Partner
free forum
brothersoft.com

Teilen | 
 

 Djunca - Trew

Nach unten 
AutorNachricht
Djunca
Der Baron Venire Christopherus-ihr Vater- vermählt sie mit einem Fremden.Wer & wie wird er sein?
Der Baron Venire Christopherus-ihr Vater- vermählt sie mit einem Fremden.Wer & wie wird er sein?
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1
Herkunft : Dunkler Kontinent
Arbeit/Hobbys : Adlige
Rasse : Trew
Anmeldedatum : 20.02.09

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Djunca - Trew   So Mai 20, 2012 12:50 pm


Vorname: Djunca Elessa

Nachname: Venire

Alter: 180 Jahre

Sternzeichen: geboren im Zyklus der Abenddämmerung (Herbst)

Planet/Reich: Umbra Necis - Reich der Nachtwandler

Rasse/Klasse: Trew - Adlige



Familienstand: Verlobte von Viscount Norgath Jerome

Eltern/Geschwister: Baron Venire Christopherus (Vazer) Elessa Hannari Venire (Mutter) / Venire Barad (Bruder, ist hochrangiger Soldat in Darun Malagens Truppen)

Beruf/Lebensumstand: Tochter eines Barons / Verlobte des Viscount Norgath Jerome - kommt jetzt an Darun Malagens Hof, für die Hochzeit.


Größe: 1.76

Haarfarbe: schwarz

Augenfaarbe: schwarzsilber

Aussehen: Djunca ist selbst unter den hübschesten Trew Mädchen noch jemand, der hervorsticht. Ihre Mutter war bereits eine der hübschesten Adeligen, um die viele Männer gebuhlt haben. Auch Djuncas Vater wurden einige Angebote gemacht, seitdem sie in das heiratsfähige Alter kam. Doch er hatte im Sinn Djunca politisch wertvwoll zu vermählen. Der Ruf ihrer Schönheit reist Dunjca also voraus. Wie alle Trew ist sie von anmutiger, graziler und schlanker Gestalt. Sie ist jedoch nicht ganz so groß und gehört mit 1.76 beinah zu den kleineren Trew. Ihre Haut ist nicht blass, wie der Mond, sondern von einem blassen Hellbraun, dass im Licht wie Gold schimmert. Sie hat sehr weibliche Züge, trotz der schlanken Gestalt. Ihre Lippen sind voll und würen jeden Mann wohl um den Verstand bringen, wenn ihre Augen nicht viel mehr ablenkten. Sie besitzen einen ständigen Glanz durch das silber in dem schwarz. Allerdings vermögen die wenigsten aus diesen Augen zu lesen, was sie denkt. Djunca trägt ihr Haar hochgesteckt, wie es für die Tochter eines Baron Sitte ist, dabei fallen bewusst einige Strähnen aus der Frisur, die mit Blumenbändern gehalten wird. In die geflochtenen Strähnen sind silberne und goldene Perlen eingearbeitet. Djuncas Kleidung ist nicht von Prunk gezeichnet. Im Gegenteil sie trägt oft braune, oder grüne einfache Röcke, darüber Blusen ohne viel Schmuck und keine Schuhe. Nur zu gesellschaftlichen Anlässen findet man sie in schwarzen oder purpurnen Kleidern, die dann zwar ellegant, aber nicht prunkvoll sind.

Fähigkeiten: Djunca besitzt eine gute Bildung. Sie kann selbstverständlich lesen, schreiben und rechnen. Sie verfügt über ein großes geschichtliches Wissen und ein gutes politisches Denken. Ihr Geist ist hellwach und kombiniert schnell. Sie philosophiert gerne und ist der Kunst zugetan. Sie liebt Musik und Tanz, außerdem hat sie eine wundervolle, verzaubernde Stimme, die sie jedoch nur für sich behält, weil sie nicht gerne vor anderen singt. Es ist zu persönlich und macht einen zu verletzlich. Sie spielt außerdem gut Schach und ist eine ernstzunehmende Gegnerin.


Charaktereigenschaften: Djunca ist trotz ihrer Schönheit weder eitel noch eingebildet. Im Gegenteil was das Oberflächliche angeht, ist sie beinah zurückhaltend schüchtern. Sie stellt sich nicht gerne zur Schau, weswegen sie auch oft so einfache Kleider trägt. Sie ist naturverbunden, liebt Vögel und die Kunst. Sie ist wissbegierig und besitzt eine schnelle Aufassungsgabe. Anderen gegenüber ist sie zurückhaltend und durchaus skeptisch, bis sie sich sicher sein kann, demjenigen zu vertrauen. Sie braucht länger um mit Anderen warm zu werden, aufgrund dieses Misstrauns. Sie ist schweigsam und redet nicht besonders viel. Was sie in ihrer Zurückhaltung mit sich bringt, verliert sie völlig wenn sie singt oder tanzt. Sie hat eine einnehmende Aura, die es anderen schwer macht, sie zu übersehen oder nicht nett zu finden. Djunca ist ehrlich und weder einfältig noch leicht zu manipulieren. Sie macht sich zu allem ihre eigenen Gedanken, ist jedoch vorsichtig, was das Teilen dieser angeht, denn sie ist niemand, der gerne Konfrontationen ausfechtet.

Stärken: Bescheidenheit, wacher Verstand, Fürsorglichkeit, Sinn für Kunst, schnelle Aufassungsgabe und Vorsicht

Schwächen: Schüchternheit, Misstrauen, ein gewisser Hang zur Zurückgezogenheit oder Einsamkeit, Konfliktscheu, weniger Selbstbewusstsein, als jeder vermutet, ihre Schönheit, weil sie nicht mag, dass andere sie so bewundern oder gar beneiden.

Interessen: Kunst, vor allem Gesang und Tanz. Sie liebt Instrumente und das Geigespiel. Sie hat ebenso viel über für Bücher, Geschichte, spielt gerne Schach und mag Spaziergänge in Gärten oder Vögel. Besonders faszinierend findet sie Greifvögel.


Lebenslauf/Vergangenheit/Werdegang (Bitte in Sätze schreiben!): Djunca ist das zweite Kind des Baron Verine Christopherus und seiner Frau Elessa. Ihr Bruder ist 40 Jahre älter als sie und passt seit jeher auf seine kleine wunderschöne Schwester auf. Die beiden haben ein enges und freundschaftliches Verhältnis. Er setzt oft durch, dass sie die gleiche Bildung bekommt wie er und sie so mehr Zeit miteinander verbringen können. Seine Offenheit und das leichte Lachen, was andere sofort für ihn einnimmt, erleichtern es Djunca sich in der Öffentlichkeit zu bewegen, da sie viel zu schüchtern ist und am liebsten unsichtbar wäre. Umso schwerer wird es für sie, als ihr Bruder mit 160 Jahren in den Dienst des Daruns tritt und das Elternhaus verlässt. Djunca ist herade mal 120 Jahre und leidet sehr unter dem Weggang. Die gesellschaftlichen Anlässe sind zunächst eine Qual, doch sie lernt damit zurechtzukommen und findet Ruhe in der Musik. Sie lernt Geige zu spielen, zu singen und zu tanzen, doch als sie bemerkt, das die anderen Menschen sie aufgrund ihres Talents noch mehr beneiden und böse, neidische, gehässige Kommentare äußern, behält sie die Musik für sich. Seitdem ist sie anderen gegenüber sehr misstrauisch und sie muss er Vertrauen finden, um aus ihrer Zurückhaltung zu erwachen und Freunde zu finden.
Vor einigen Wochen, als sie 180 wurde, eröffnete ihr Vater die offiziellen Besuche der Bewerber. Djunca hat zum Teil ängstlich, zum Teil vorbereitet auf den Tag, von dem sie wusste, dass er kommen würde, die Besuche abgewartet. Nach drei Wochen teilte ihr Vater ihr mit, das er mit dem Viscount Norgath Jerome zu einer Übereinkunft gekommen sei. Besser dessen Vater. Nachdem alles vorbereitet wurde, ist Djunca nun mit 2 Hofdamen, einer Schar Wachen, ihrer Mitgift und Kisten ihres Hab und Guts unterwegs zum Schloß Darun, wo ihr Verlobter auf sie wartet. Wann die Hochzeit sein soll, weiß sie nicht. Erst dann wird sie ihre Familie wiedersehen, die selbstverständlich dazu eingeladen ist.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Djunca - Trew
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Equilibrium of War :: Charakterkonzepte/Grundlagen :: Profile der Figuren-
Gehe zu: