Equilibrium of War

Fantasy RPG
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 8 Benutzern am Mo Aug 08, 2016 3:22 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Freya (7)
 
Havok (2)
 
Shun (2)
 
Adin (2)
 
Rufus Barret (2)
 
Ari (2)
 
Ares (1)
 
Guardian (1)
 
Amy (1)
 
Aisling (1)
 
Partner
free forum
brothersoft.com

Teilen | 
 

 LL von Lorine

Nach unten 
AutorNachricht
Lorine
Ingra kontrolliert sie & lässt sie glauben, ihr Weg sei Rache an denen die ihr alles nahmen.
Ingra kontrolliert sie & lässt sie glauben, ihr Weg sei Rache an denen die ihr alles nahmen.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1
Herkunft : Luceo ~ Seresa
Arbeit/Hobbys : Amazonenkriegerin
Rasse : Mensch / Amazone
Alter : 23 Jahre
Partner : Vince
Anmeldedatum : 21.02.09

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: LL von Lorine   Sa Feb 28, 2009 3:32 pm

Vorname: Lorine

Nachname: /

Spitzname: /

Alter: 23 Jahre

Sternzeichen: Lorine wurde in de kältesten Jahreszeit geboren (dies ist möglich da sie nicht bei den Amazonen zur Welt kam.)

Rasse/Klasse: Mensch, Amazone

Planet/Herkunft: Luceo ~ Seresa lebt aber zur Zeit auf Umbra Necis im Dorf: 'dagra adaneth' bei den Amazonen des Südens.


Eines der Dinge bitte ausfüllen!



Beruf/Lebensumstand: Amazonenkriegerin unter Deren und Ingras Günstling



Familienstand: ledig...sie war einmal verheiratet...somit müsste man eigentlich sagen Witwe. Sie hat einen Falken, der ihr treu ist, obgleich er seine Wildheit nicht verlor. Er hört auf den Namen Sarisah.

Eltern/Geschwister Ihre Eltern leben nicht mehr, ihr Mann ist ebenfalls tot und ihre Schwester Lene glaubt sie tot, in Wahrheit aber lebt sie noch in Seresa.


Größe: Lorine ist 1.79 groß

Haarfarbe: Ihr Haar ist von hellem haselnussbraun, im Sonnenlicht schimmert es fast wie dunkler Honig.

Augenfaarbe: Ihre Augen tragen die Farbe eines Falken. Sie sind dunkelbraun, mit einem Schimmer gold und wirken genauso kühl und grimmig, wie die des Tieres, das sie sehr liebt.

Aussehen (Besondere Merkmale[/i]): Lornine ist von relativ großer und schlanker Gestalt. Im Gegensatz zu den meisten im Stamm lebenden Amazonen sieht man ihr ihre Kraft nicht sofort an. Sie wirkt jedoch auch nicht schmächtig oder zierlich.
Allein ihr Blick vermag diesen Gedanken nicht zuzulassen. Er ist auch sicher das aufälligste an ihrer äußerlichen Gestalt. Stets schaut sie nicht ernst nicht verstimmt, sondern grimmig. Selbst in den wenigen Momenten in denen sie lacht kann sich dieser grimmiger Zug in ihren Augen nicht verlieren. Selten können andere diesem Blick all zu lange standhalten, meistens weichen sie aus.
Wenn sie es denn müssen, denn die meisten Menschen meiden Lorine ohnehin, wie sie niemals die Nähe von Anderen sucht.
Ihre Gesichtzüge sind fein und wirken anmutig, wenn so ein Wort einem in den Sinn käme, wenn man sie betrachtet.
Ihr Haar ist glatt und sie trägt es offen, da es eh nur bis knapp zu den Schultern reicht.
Kleider sind zumeist eine kurze Hose, über der sie ein weißes Tuch gebunden hat und ein ebenfalls weiß-graues Oberteil mit Halbärmeln.
Als Schmuck trägt sie ein Medaillon, ein Geschenk Ingras und auch ihren Ehering hat sie noch, selbst dann wenn sie ihn nicht mehr trägt.


In Worten oder als Aufzählung:



Charaktereigenschaften: Lorine ist eine ernste Frau. Sie wirkt hart und verbittert, was sie zu gewissem Maße sicher auch ist. Dennoch wirkt sie oft grimmiger und unfreundlicher als sie in Wahrheit ist. Sie hält sich von anderen fern, aber nur auf Grund der Verluste, die sie hinnehmen musste, ansonsten ist sie anderen Menschen freundlich gesinnt, solange sie keine Bedrohung darstellen.
Auf Grund von Ingras Manipulationen hat sie vieles in ihrer Erinnerung durcheinander geworfen, oder schlicht vergessen.
Dies beeinflusst sie sehr und macht ihr sehr zu schaffen. Es nährt den Hass auf eine Stadt und Menschen, von denen sie glaubt, dass sie Schuld sind für das Leid, dass ihr wiederfahren ist.
Sie ist sehr temperamentvoll und eine starke, wendige Kriegerin, die in Derens Dienst schon Beachtliches leistete.
Dennoch schlägt sie dabei oft über die Strenge und nicht zuletzt wegen ihrer Art sich abzukapseln, Ingras Zuneigung, der Tatsache sie ist keine von Ihnen und besitzt ein gewisses Maß ein Skrupel, dass den anderen Frauen Angst macht, beäugt man sie im Stamm misstrauisch.
Einziger Vertrauter ist ihr Falke Serisah, oder Ingra. Deren als Freundin zu bezeichnen würde ihr nicht einfallen...vielleicht irgendwann...sicher.

Stärken: Sie ist eine wirklich gute Kriegerin, ihre Vorteile liegen wohl in ihrer Art zu kämpfen. Sie ist nicht besonders gut oder stark, aber sie denkt nicht nach. Sie kämpft nicht mit Verstand oder Taktik, aber dafür mit wenig Skrupel, dass macht sie zu einem gefährlichen Gegner, den man nur zuleicht unterschätzt.

Schwächen Sicher die Manipulation ihrer Erinnerungen...die Lüge ihres Lebens, sowie ihre Vergangenheit...sie redet nicht über ihre Verluste, aber die schmerzende Wunde sitzt noch tief...säße sicher noch tiefer, wenn sie wüsste...wenn sie wüsste wie sich alles in Wahrheit zugetragen hat...

Interessen: /


Lebenslauf/Vergangenheit/Werdegang (Bitte in Sätze schreiben!):

Lorine wurde im Winter vor 23 Jahren in Seresa, der eindrucksvollen Handelsstadt Luceos geboren.
Ihr Vater war, wie die meisten Einwohner, Händler und besaß ein gut laufendes Schmuckgeschäft. Nicht zuletzt lag sein Erfolg nicht ausschließlich im Sinn für passende Geschäfte, Einkäufe und Neuentdeckungen, sondern in seiner Fähigkeit jedes Metall zu einem wahren Kunstwerk zu formen und zwar selbst.
Er lernte dies seine älteste Tochter, die früh mithelfen musste, denn Anria, ihre Mutter starb mit der Geburt ihrer Schwester Lenne, 2 Jahre später.
Ihr Vater heiratete ungewöhnlicherweise nicht neu und so wuchsen die beiden Mädchen mit ihm und einer eingestellen Amme auf.
Lenne und sie entwickelten eine tiefe schwesterliche Beziehung zueinander und beide lernten sie die Handgriffe Schmuck zu fertigen, wurden in die Art des Verkaufens und die Buchhaltungsführung eines Geschäftes eingeführt.
Während Lorine dies sehr ernst nahm und ein gewisses Talent dafür zu entwickeln schien tat sich ihre jüngere Schwester Lenne schwer mit den Versuchen dieser ernsten Arbeit etwas abzugewinnen.
Sie wollte im Grunde lieber mit anderen Kindern spielen, mit ihren Freundinnen den ganzen Tag verträumen.
Einen Zug, den sie auch im Alter nicht verlor.
Auch wenn Lorine behauptete, dass Männer ihn sicher würden wundervoll finden, dies gerade die Schönheit ihrer Schwester ausmache, war es die älteste Tochter, nämlich sie um die man zuerst warb.
Marisar, der Sohn eines sehr einflussreichen Geschäftspartners und Bindungen zum Imperator, warb um Lorine und entgegen ihren Vermutungen war es nicht alleine Pflichtgefühl, dass sie zu einem Ja trieb.
Sie und Marisar schienen etwas gemeinsam zu haben, zumindest mochte man sich nach den ersten drei Treffen und so konnte die Hochzeit besiegelt und schnell in Angriff genommen werden.

Ab da an werden Lorines Erinnerungen konfus.
Ihr Vater starb drei Tage vor ihrer Hochzeit bei einem Schiffsunfall auf einer seiner Handelsreisen. Das ist das letzte klare Bild ihrer Erinnerung.

Sie glaubt das der Imperator selbst etwas gegen ihre Verbindung mit Marisar hatte. Sie glaubt, dass ihm seine Familie zu mächtig wurde und zuviel Einfluss gewann.
Daher griff man die beiden auf dem Fest nachdem sie getraut worden waren an.
Es waren Regierungstruppen, die versuchten sie und ihren Mann anzugreifen.
Lorine war schon damals recht gut im Umgang mit dem Schwert, da ihr Vater ihr viele Freiheiten bezüglich ihrer Hobbs ließ, solange sie ihrer Pflicht nachkam, doch es reichte nicht aus.
Sie konnte weder Marisar noch ihre Schwester Lenne retten.
Ingra selbst war es schließlich die sie rettete, zu den Amazonen brachte und dort aufnahm.

Das ist es was sie glaubt, dass ist es was den Hass auf jene Stadt und seinen Herrscher nährt.

Die Wahrheit ist jedoch eine andere.

Ingra, aus Langeweile und um Zwist zwischen Liebenden zu sähen, erscheint am Abend ihrer Vermählung auf dem fest...sie arbeitet im verborgenen...die Leichen sind ihr Werk, das Bild von Regierungstrupps...arme Männer, die sie manipulierte und die sich am nächsten Morgen an nichts erinnern können.
Ihr Ziel?
Einem Menschen das nehmen was ihn glücklich macht, was er liebt und ihn anschließend noch dazu zu bringen sie als dei gute zu sehen und alles was sie liebt zu verachten.
Es soll Spaß, es soll Ablenkung es soll trost bringen dem Schmerz, den sie selbst empfindet.

Das Lene die vielen Tote an diesem Tag überlebte war ihr nicht bewusst.
Bevor jedoch Maeve, die Ingras Intrige bemerkte, da sie zur falschen Zeit am falschen Ort war, die Lene hätte sagen können, wo ihre Schwester ist, nun diese wurde zum Schweigen gebracht und es war nicht mehr von Nöten Lene zu töten.
Immerhin litt sie unter dem Verlust ihres einzigen Familienmitglieds so sehr, dass es mehr Genugtuung verschaffte, als ihr Tod es gekonnt hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
LL von Lorine
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Equilibrium of War :: Charakterkonzepte/Grundlagen :: Profile der Figuren :: Amazonen des Südens-
Gehe zu: